Am 10. September endete die seit Juli andauernde Grundausbildung mit einer abschließenden Übung. Insgesamt 11 Feuerwehrmitglieder der Feuerwehren Goldwörth, Mühldorf, Bad Mühllacken, Landshaag und Feldkirchen konnten bei dieser Übung unter Beweis stellen, dass sie viel gelernt haben und fit für den Ernstfall sind.

Übungsannahme war der Brand eines Heubodens. Nach der Erkundung durch den Einsatzleiter und Absicherung des Einsatzortes, wurde eine Angriffsleitung vom bereitstehenden RLF-A 2000 aufgebaut, während zeitgleich eine Zubringerleitung vom nahegelegenen Löschbrunnen gelegt wurde. Anschließend öffneten die Kameraden vorsichtig die Tür zum Heuboden, wohlweislich aus sicherer Entfernung, um einer Rauchgasexplosion, einem sogenannten Backdraft, gewappnet zu sein. Mittels Leiter wurde dann der fiktive Löschangriff vorgenommen und die entdeckte Gasflasche geborgen und gekühlt.

Um ein Übergreifen des Brandes auf andere Gebäude zu verhindern, sollten je ein Strahlrohr und ein Hydroschild installiert werden, als just in dem Augenblick – und Gott sei Dank nur auf Signal des Ausbildners hin – ein Feuerwehrmann kollabierte und Erste-Hilfe-Maßnahmen durchzuführen waren.

Beim anschließenden Kommando „Alle Mann zurück“, wurde der kollabierte Kamerad vorbildlich mit aus der Gefahrenzone geborgen; sämtliche Feuerwehrleute versammelten sich anschließend zur Nachbesprechung der erfolgreichen Übung. Wenig Kritik gab es von Seiten der Ausbildner und so dürfen sich alle neuen Kameraden über eine bestandene Grundausbildung freuen.

Wir bedanken uns herzlichst bei allen Beteiligten für die Durchführung der Grundausbildung und Ausarbeitung dieser Übung! Weiters gratulieren wir unseren Kameraden zur bestandenen Grundausbildung!

Verwandte Beiträge

Arbeiten mit dem Gasspürgerät Von 27. November bis 03. Dezember stand für unsere 32 Atemschutzträger wieder die Atemschutzwoche ins Haus. Diese findet zweimal jährlich statt und hatte beim letzten Mal den Schwerpunkt zum Thema Wärmebildkamera. Diesmal ging es um ein anderes Gerät, welches für die Atemschutzträger ebenfalls sehr wichtig ist: das Gasspürgerät! Mario Parsch und Stefan Berger machten sich auch hierbei wieder Ge...
Einsatzübung: Brand PKW Am Dienstag, den 20. September 2016 kamen 23 Kameraden zur Brandeinsatzübung im Feuerwehrhaus zusammen. Die Übungsannahme lautete ein brennender PKW auf der Badeseestraße, genaue Adresse unbekannt. Weiters wurde angenommen es ist Hochsommer und die umliegenden Sträucher und Bäume sind ebenfalls gefährdet in Brand zu geraten. Um die Übung so realistisch wie möglich zu gestalten, fuhren nicht all...
EISBÄR Water Games – Unterstüztung auf dem W... Diesen Dienstag, den 15. August, fanden die ersten Eisbär Water Gamess am Jetlake Feldkirchen statt. Teilnehmer können sich bei 7 verschiedenen Stationen messen und dabei versuchen, möglichst viele Punkte zu erreichen. Kameraden unserer Feuerwehr waren mit unserem Boot vor Ort, um im Wasser rasche Hilfe oder Unterstützung für den Veranstalter leisten zu können. Bei dem tollem Wetter kamen zahlr...
Atemschutzübung: Taktische Ventilation Von 05. Februar 2015 - 12. Februar 2015 fand im Feuerwehrhaus Feldkirchen eine Atemschutzübungswoche zum Thema Taktische Ventilation statt. Die Übung wurde am Dachboden des Feuerwehrhauses, wo sich der Übungsparkour befindet, abgehalten und es kamen auch Kameraden von anderen Feuerwehren im Bezirk um neues zu erlernen. Von Seiten der Feuerwehr Feldkirchen nahmen alle Atemschutzträger an dieser ...