Am Dienstag, den 20. September 2016 kamen 23 Kameraden zur Brandeinsatzübung im Feuerwehrhaus zusammen. Die Übungsannahme lautete ein brennender PKW auf der Badeseestraße, genaue Adresse unbekannt. Weiters wurde angenommen es ist Hochsommer und die umliegenden Sträucher und Bäume sind ebenfalls gefährdet in Brand zu geraten.

Um die Übung so realistisch wie möglich zu gestalten, fuhren nicht alle Fahrzeuge gleichzeitig aus und die Mitglieder mussten sich davor die Einsatzbekleidung noch anziehen. Um die Suche nach dem Einsatzort leichter zu gestalten teilten sich unsere Fahrzeuge auf und fuhren von beiden Seiten in die Badeseestraße ein. So konnte der Brand schnell lokalisiert werden und der Einsatzleiter machte sich ein Bild von der Lage.

Durch die Mannschaft des TLF-A 4000 wurde sofort unter Atemschutz mit einem HD-Rohr vorgegangen. Währenddessen baute die übrige Mannschaft des Tanklöschfahrzeuges mithilfe zweier Kameraden des KLF-A ein Hydroschild und ein Schaumrohr auf. Aufgrund der zunehmenden Dämmerung wurde ebenfalls der Lichtmasten des TLF-A 4000 ausgefahren und somit der Einsatzort ausgeleuchtet. Die übrige Mannschaft des Kleinlöschfahrzeuges sorgte indessen für die Speisung des TLF-A 4000 mit einer rund 60m langen Zubringerleitung und die Absicherung der Unfallstelle.

Die Mannschaft des MTF-A unterstützte beide Fahrzeuge bei den Arbeiten. Nach rund 20 Minuten nach „Alarmierung“ konnte durch den Einsatzleiter „Brandaus“ gegeben werden. Die Nachbesprechung der Übung wurde gleich an Ort und Stelle durchgeführt. Anschließend wurde die Straße noch vom Schaum gesäubert und es konnte wieder ins Feuerwehrhaus eingerückt werden, wo anschließend die Geräte gereinigt und wieder verstaut wurden.

Wir bedanken uns bei Simon Berger und Stefan Magauer für die Ausarbeitung der interessanten Übung.

Verwandte Beiträge

Brand eines Forstfahrzeuges Am Sonntag den 25. März 2018 um 15:47 Uhr, wurden wir gemeinsam mit der Feuerwehr Mühldorf zu einem Fahrzeugbrand in einem Waldstück in Oberhart gerufen. Ein Forwarder Forstfahrzeug fing voraussichtlich auf Grund eines technischen Defektes im Bereich des Motors bzw. der Hydraulikanlage Feuer. Durch den couragierten Einsatz des Besitzers und der zu Hilfe geeilten Anrainer, konnte der Brand mit Hilf...
Brand Wohnhaus Dienstagnachmittag konnten die Freiwilligen Feuerwehren der Gemeinde Feldkirchen an der Donau einen Wohnhausbrand im Lindenweg verhindern. Im ersten Stock eines Wohnhauses brach in der Küche ein Feuer aus. Die Besitzer, die zu diesem Zeitpunkt im Garten waren, haben das Feuer rechtzeitig entdeckt und die Einsatzkräfte alarmiert. Warum das Feuer in der Küche ausgebrochen ist muss noch untersucht...
Einsatzübung: Brand Wohnhaus Brand in einem Wohnhaus war die Übungsannahme für die diesjährige Brandeinsatzübung, welche von Stefan Magauer und Martin Silber ausgearbeitet wurde. Zur Übung sind insgesamt 31 Kameraden und Kameradinnen gekommen, welche sich auf die verschiedenen Fahrzeuge aufteilten. Beim Brandobjekt angekommen, wurde die Einsatzstelle sofort durch 4 Lotsen abgesichert, da sich das Objekt direkt in einer Kre...
Übung: Eingeklemmte Person Nur wenige Tage nach unserer Jahresvollversammlung starteten wir in das neue Übungs- und Feuerwehrjahr 2018. Am Programm stand eine Technische Übung. Thema dieser war die Rettung einer eingeklemmten Person aus einem Fahrzeug zum einen und das Bergen eines Fahrzeuges. Unser neu gewählter Kommandant Stellvertreter Stefan Berger und Zugskommandant Simon Berger mussten aufgrund des schlechten Wetters ...