Um im Schadensfall rasch und richtig reagieren zu können wurde von Mitarbeitern der Netz OÖ GmbH eine Schulung für die Führungskräfte der fünf Feuerwehren von Feldkirchen abgehalten.

Im Feuerwehrhaus Landshaag wurden zunächst einige Grundlagen und Einsatzabläufe besprochen. Außerdem wurden jeder Feuerwehr Pläne vom Leitungsnetz in der Gemeinde übergeben, anhand dieser Pläne können im Einsatzfall die Absperrschieber lokalisiert werden. Im Einsatzfall werden die Feuerwehren jedoch nicht von sich aus tätig.

Aufgrund der sensiblen Infrastruktur werden Absperrmaßnahmen an Hauptabsperreinrichtungen nur aufgrund der Anweisungen von Mitarbeitern der Betreiberfirma durchgeführt. Im Anschluss an die theoretische Schulung wurden noch die verschiedenen Arten von Hausanschlüssen und Hauptabsperreinrichtungen in der Umgebung des Feuerwehrhauses besichtigt. Außerdem wurde die Verteileranlange in Landshaag besichtigt.

Zum Abschluss überreichte DI Reinhard Dumfart von der Netz OÖ GmbH fünf Absperrschüssel für das Erdgasnetz an die Feuerwehren. Ab sofort sind die Feuerwehren der Gemeinde Feldkirchen an der Donau berechtigt im Einsatzfall nach Rücksprache mit der Betreiberfirma auch an den Hauptleitungen Absperrmaßnahmen durchzuführen.

Bericht von OAW Max Kastner|BFK-UU, Fotos: Phillip Prokesch|FF-Landshaag
 

Verwandte Beiträge

Seminar zum Thema „Patientengerechte Unfallrettung... Am Samstag den 10. November 2018 trafen sich 29 Kameradinnen und Kameraden aus den 5 Feuerwehren des Pflichtbereichs Feldkirchen zu einer gemeinsamen Weiterbildung zum Thema „Patientengerechte Unfallrettung“. Dieses Seminar wurde von der Freiwilligen Feuerwehr Mühldorf organisiert und mit der fachlichen und technischen Unterstützung der Firma Weber Rescue Systems durchgeführt. Zu Beginn dieser ...
Brand: Baum über Stromleitung Nur einen Tag nach dem Brand einer Gartenhütte, setzte eine Stromleitung einen Baum in Brand. Dieser war auf die Leitung gefallen und erhitzte sich dermaßen, dass er - auch aufgrund der enormen Trockenheit - in Flammen aufging. Auch diesmal waren etliche KameradInnen mit den Vorbereitungen für das Seefest, welches dieses Wochenende über die Bühne geht, beschäftigt. Kurz vor 19 Uhr kam ein Mitar...
Funkübung: FF Goldwörth Das wichtigste Kommunikationsmittel der Feuerwehren und anderer Einsatzkräfte in Österreich ist nach wie vor der Funk. Ohne diesen könnte keine Koordination stattfinden und Einsätze wären erheblich umständlicher abzuwickeln. Um im Einsatzfall auch reibungslos und schnell kommunizieren zu können, wird von den Feuerwehren abwechselnd Funkübungen für die umliegenden Feuerwehren gestaltet, bei welc...
Sautrogrennen der Jugendgruppen von Feldkirchen Einen ereignisreichen Nachmittag verbrachten die Jugendgruppen der Gemeinde Feldkirchen/D. am Badesee in Feldkirchen: Die ortsansässige FF Feldkirchen, genauer gesagt die beiden Jugendbetreuer Bernhard Krammer und Christoph Wögerer, hatten die Nachbarjugendgruppen zum gemeinsamen Sautrogrennen geladen.   Bei perfektem Sommerwetter stachen die Tröge in See, doch schnell erwies sich die Steue...