Zwei Stunden lang standen die Themen „Arbeiten mit Leitern und Absturzsicherung“ am Dienstag, 21. Februar 2017 bei der Übung am Programm. 16 Kameraden kamen zusammen um in diesem Bereich ihr Wissen aufzufrischen bzw. neues Wissen zu erwerben.

Die beiden Übungsleiter Stefan Magauer und Simon Berger teilten die Anwesenden in 2 Gruppen ein. Zuerst war eine Gruppe bei Stefan Magauer, welcher alles zum Thema Leitern, wie zum Beispiel der richtige Anschlagwinkel, die Arten und Einsatzgebiete von Leitern und die Arbeitshöhe erklärte. Anschließend wurde im Schlauchturm das Aufziehen vom Strahlrohr bzw. von sonstigen Werkzeugen wie z.B. der Feuerwehraxt beübt. Hierbei wurde allen bewusst wie schnell man Dinge wieder vergisst wenn man sie nicht regelmäßig übt bzw. verwendet. Zum Abschluss wurde noch die Leiter von unserem TLF praktisch aufgebaut.

Danach wurden die beiden Gruppen gewechselt. Die zweite Station, welche Simon Berger vorbereitet hatte, war zum Thema Absturzsicherung. Unser Absturzsicherungs-Set ist in der Sitzbank unseres KLF’s verstaut und besteht aus einem Zweipunkt Auffanggurt der wie eine Weste angezogen werden kann, sowie dem Sicherungsgerät selbst. Dieses wird einerseits bei dem Sichernden im Feuerwehrgurt eingehängt, während der andere mit dem Auffanggurt ausgestattet die Leiter besteigt. Das Seil, welches die Absturzsicherung beinhaltet ist ein elastisches Seil, welches, im Falle eines Absturzes, als Dämpfung fungieren soll.

Weiters wurde noch die Sicherung mehrerer Personen auf beispielweise einem Dach gezeigt und geübt. Hierbei bedient man sich zweier Knoten, welche bei 2 Schlaufen bilden und bei zwei Fixpunkten angehängt werden. Anschließend wird dieses Seil gespannt, so dass es nicht mehr nachgeben kann. Befinden sich jetzt mehrere Kameraden auf dem Dach, hängen sich diese mittels Bandschlinge und Karabiner am Feuerwehrgurt und an der Seilsicherung ein. So ist gewährleistet, dass diese nicht abstürzen können, sofern darauf geachtet wird, den Radius soweit zu beschränken, dass diese über keinen Vorsprung kommen.

Vielen Dank an Stefan Magauer und Simon Berger für die wirklich interessante und lehrreiche Übung, an der alle mit Eifer teilnahmen.
Weitere Bilder sind auf unserer Flickr-Seite zu finden.

Verwandte Beiträge

Grundausbildung: Brand Heuboden Am 10. September endete die seit Juli andauernde Grundausbildung mit einer abschließenden Übung. Insgesamt 11 Feuerwehrmitglieder der Feuerwehren Goldwörth, Mühldorf, Bad Mühllacken, Landshaag und Feldkirchen konnten bei dieser Übung unter Beweis stellen, dass sie viel gelernt haben und fit für den Ernstfall sind. Übungsannahme war der Brand eines Heubodens. Nach der Erkundung durch den Einsatz...
Bundeskatastrophenübung Bundeskatastrophenübung: Was passiert, wenn bei uns ein Flugzeug abstürzt, Menschen von einem Erdrutsch verschüttet werden, wenn eine Fabrikhalle brennt, oder auf der Donau 2 Schiffe kollidieren? Im Rahmen der Bundeskatastrophenübung "Moon Shine", organisiert vom Arbeiter Samariter Bund Feldkirchen, wurden diese und andere Szenarien, gemeinsam mit Hilfskräften aus dem ganzen Land sowie mit den ...
Kraftfahrerschulung: Ketten anlegen Zu einer Kraftfahrerschulung kamen zahlreiche Kameraden und Kameradinnen am 17. Jänner 2017 im Feuerwehrhaus zusammen. Unser Gerätewart Martin Radler, sowie sein Stellvertreter Andreas Berger, hatten sich für die Schulung etwas überlegt: Bevor es an den praktischen Teil ging, gab es theoretisches Wissen zum Thema Kraftfahrer in der Feuerwehr, Technik der Fahrzeuge und den Ablauf der Übung. Als ...
Gerätekunde im Stationsbetrieb Zu einer etwas anderen Übung trafen sich 17 KameradenInnen am 21. November 2017 im Feuerwehrhaus. Diesmal stand das Thema Gerätekunde im Mittelpunkt. Übungsleister Martin Silber und Tobias Zehetbauer ließen sich hierfür etwas einfallen, um alle Anwesenden beschäftigen zu können. So entschieden sie sich, die übung im Stationsbetrieb durchzuführen.   Station 1: KLF-A Ein wesentlicher Bestand...