Da das Jahr 2017 nur mehr wenige Tage hat, wollen wir heute einen groben Rückblick auf das ereignisreiche, anstrengende, aber auch schöne Jahr 2017 geben. Genaue Zahlen zum Feuerwehrjahr 2017 wird es dann nach der Jahresvollversammlung am 13. Jänner geben, wo alle Kommandomitglieder ihre Jahresberichte vorbringen. Einen kleinen Rückblick über das Jahr unserer Feuerwehrjugend gibt es beim Beitrag über die Jugendweihnachtsfeier.

In diesem Jahr standen wie immer wieder viele Übungen, Leistungsprüfungen und Veranstaltungen auf dem Programm. Dies beweisen auch die insgesamt 1.500 Fotos, welche bei den Übungen, Einsätzen, Veranstaltungen von unserem Team der Öffentlichkeitsarbeit gemacht wurden.

Zum besseren Überblick unterteilen wir bei unserem Rückblick die Themen in die Bereiche Einsätze, Übungen und Sonstiges. Zum Schluss gibt es dann noch den Ausblick auf 2018. Nun wünschen wir viel Spaß beim Lesen und beim Rückblick auf 2017!
 

Einsätze

Dieses Jahr hatten wir insgesamt mehr Einsätze als in den Vorjahren zu verzeichnen. Dies lag mit Sicherheit auch an den starken Stürmen im Herbst, sowie der anhaltenden Dürre im Sommer. Eine detaillierter Auswertung der Einsätze erfolgt im Rahmen der Jahresvollversammlung und wird dann in diesem Beitrag zu finden sein.

Folgende Einsätze waren hierbei die nennenswertesten:
 
Verkehrsunfall (Februar 2017)
Verkehrsunfall – Eingeklemmte Person auf der Badeseekreuzung. So lautete die Alarmierung an einem Samstag Nachmittag im Februar für uns, sowie die Kameraden der Feuerwehr Landshaag Beim Eintreffen stellte sich glücklicherweise heraus, dass sich die beteiligten Personen bereits alle selbst aus den Fahrzeugen befreien konnten und bereits vom Samariterbund Feldkirchen versorgt wurden. Aufgrund der Lage der Fahrzeuge entschied man sich die Feuerwehr Bad Mühllacken mit dem Rüstfahrzeug mit Kran anzufordern um die Bergung der Fahrzeuge so schonend wie möglich zu gestalten. Nach 1,5 Stunden war der Einsatz beendet und die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt.

Link zum Einsatzbericht: www.ff-feldkirchen.at/einsatzberichte/verkehrsunfall-eingeklemmte-person-2
 
Strohballenbrand (Mai 2017)
Der Muttertag hat für viele unserer Kameraden und Kameradinnen des Pflichtbereiches Feldkirchens mit harter Arbeit und Durchhaltevermögen begonnen. Nur 3 Minuten nach Mitternacht wurden die Feuerwehren Landshaag und Bad Mühllacken zu einem Brandeinsatz gerufen. Schnell stellte sich heraus, dass dieser Brand größer ist als angenommen, da auf einer Wiese mehrere gelagerte Strohballen aus bisher ungeklärter Ursache in Brand geraten sind. Insgesamt waren 6 Feuerwehren mit 12 Fahrzeugen, der Arbeiter Samariter Bund mit 1 Fahrzeug, sowie die Polizei mit 1 Fahrzeug im Einsatz. 125 Einsatzkräfte waren bis in den Morgenstunden mit der Brandbekämpfung beschäftigt.

Link zum Einsatzbericht: www.ff-feldkirchen.at/einsatzberichte/brandeinsatz-heuballenlager
 
Reihe von Brandeinsätzen (Mai und Juni 2017)
Ende Mai und Anfang Juni 2017 wurden wir innerhalb von wenigen Tagen zu einer Reihe von kleineren Brandeinsätzen gerufen. Angefangen hatte diese Serie mit einem Heckenbrand aufgrund eines Komposters der sich entzündet hatte. Nur 7 Tage darauf brandte aus ungeklärter Ursache ein Elefantengrasfeld, welcher gemeinsam mit der FF-Mühldorf rasch gelöscht werden konnte. Nur zwei Tage darauf brandte eine Hecke in der Brunnengasse.

Link zu den Einsatzberichten: www.ff-feldkirchen.at/einsatzberichte/brandeinsatz-heckenbrand und www.ff-feldkirchen.at/einsatzberichte/kleinbrand-elefantengrasfeld und www.ff-feldkirchen.at/einsatzberichte/brandeinsatz-heckenbrand-
 
Verheerende Sturmnacht (Mitte August 2017)
Mitte August zog ein verheerender Sturm über Österreich und so auch über unser Einsatzgebiet. Innerhalb von wenigen Stunden richtete dieser einen rießen Schaden an mit dem wir Tage darauf noch beschäftigt waren. So wurden wir zu ettlichen abgedeckten Dächern, umgestürzten Bäumen usw. gerufen. Insgesamt waren die Kameraden und Kameradinnen mehrere Tage im Einsatz um die Folgen zu beseitigen.

Link zu den Einsatzberichten: www.ff-feldkirchen.at/einsatzberichte/verheerende-sturmnacht und www.ff-feldkirchen.at/einsatzberichte/aufraeumarbeiten-nach-der-sturmnacht
 
Brand im Sägewerk (August 2017)
Zu einer Rauchentwicklung in einem Sägewerk kam es im August in Bad Mühllacken. Sofort rückten unser Tanklöschfahrzeug und unser Kleinlöschfahrzeug zum Einsatzort aus. Dort angekommen wurden wir bereits von der Feuerwehr Mühldorf in Empfang genommen. In der Holztrocknungsanlage war aus bisher ungeklärter Ursache ein Schwelbrand entstanden und die Hackschnitzel, welche mit einer Schneckenwelle befördert wurden, brannten in dem Beförderungsrohr. Nach ca. 1,5 Stunden konnte der Einsatz beendet werden.

Link zum Einsatzbericht: www.ff-feldkirchen.at/einsatzberichte/brandeinsatz-in-saegewerk
 


 

Übungen

Gemeindeübung (Mai 2017)
Über 100 Einsatzkräfte von den Feuerwehren Landshaag, Lacken, Bad Mühllacken, Mühldorf und Feldkirchen, dem Samariterbund und der Strompolizei waren am 12. Mai 2017 bei der Feldkirchner Gemeindefeuerwehrübung gefordert. Annahme war eine Explosion im Bereich des Yachthafens: Infolge der Explosion geriet ein Boot in Brand, mehrere Personen wurden ins Wasser geschleudert und in einem angrenzenden Haus kam es zu einem Brandereignis, welches durch Funkenflug einen Vollbrand eines Wohnwagens auslöste. Weiters wurden Personen in einem Zelt von einem umfallenden Baum getroffen und ein Fahrzeug überschlug sich.

Link zur Übung: www.ff-feldkirchen.at/2017/05/15/gemeindeuebung-explosion-im-yachthafen
 
Schauübung (August 2017)
Im Sommer fand wieder das alljährliche Feldkirchner Straßenspektakel statt. Dieses Mal durften wir gemeinsam mit dem Samariterbund Feldkirchen auch als „Darsteller“ fungieren und eine Schauübung abhalten. Das Szenario für die Übung war ein Brand der Bücherei des Pfarrhofs, direkt am Marktplatz. Laut „Einsatzmeldung“ sollen sich auch noch Kinder in dem verrauchten Raum befinden. Unser Atemschutztrupp rückte anschließend in die inzwischen stark verrauchte Bücherei vor und begab sich auf die Suche nach den vermissten Personen. Nach der Rettung dieser wurden die Verletzten an den Samariterbund übergeben. Diese Übung sollte vor allem die Arbeitsweise und die Zusammenarbeit der beiden Einsatzorganisationen demonstrieren.

Link zur Übung: www.ff-feldkirchen.at/2017/08/01/schauuebung-mit-dem-samariterbund-beim-pflasterspektakel
 
Forstübung (Oktober 2017)
Bei Unwettern und Stürmen kommt es auch häufig vor, dass Bäume oder Äste eine Straße blockieren, Häuser getroffen werden oder Stromleitungen durch einen umfallenden Baum beschädigt werden. Aus diesem Grund hat Martin Kitzberger am 14. Oktober eine Forstübung mit einem Zerspannungssimulator abgehalten. Hierbei lernten die Mitglieder mit verspannten Bäumen umzugehen, die richtige Handhabung der Motorsäge, sowie deren Wartung. Für alle Teilnehmer war es ein spannender Übungsnachmittag von dem sie viel Wissen mitnehmen konnten.

Link zur Übung: www.ff-feldkirchen.at/2017/10/15/forstuebung-mit-spannungssimulator
 
Atemschutzwochen (April und November 2017)
Auch dieses jahr fanden für unsere 35 Atemschutzträger wieder genug Möglichkeiten statt, um zu üben und ihr Wissen wieder aufzufrischen. Unter anderem wieder zwei Atemschutzwochen im April und November. Diesmal waren die Themen das Arbeiten mit der Wärmebildkamera im April und das Arbeiten mit dem Gasspürgerät im November. Beide Übungswochen wurden wieder von unserem Atemschutzwart Mario Parsch und Stellvertreter Stefan Berger organisiert und durchfgeführt. So haben alle unsere Atemschutzträger die Möglichkeit die vorgeschriebene Übungsanzahl zu absolvieren.

Link zu den Übungen: www.ff-feldkirchen.at/2017/04/17/atemschutzwoche-schwerpunkt-waermebildkamera und www.ff-feldkirchen.at/2017/12/03/arbeiten-mit-dem-gasspuergeraet
 


 

Sonstiges

1000. Teilnehmer beim ASLA (März 2017)
Am 10. und 11. März stellten sich insgesamt 13 Kameraden und Kameradinnen der Atemschutzleistungsprüfung um das begehrte Atemschutzleistungsabzeichen in Bronze und Silber in Bad Leonfelden. Im Vorfeld trainierte man dafür schon fleißig um die anspruchsvollen Aufgaben zu lösen. Alle Kameraden und Kameradinnen konnten die Atemschutzleistungsprüfung erfolgreich absolvieren und freuen sich über das Atemschutzleistungsabzeichen in Bronze, sowie in Silber. Zudem war Florian Kneidinger der 1000. Teilnehmer am Atemschutzleistungsabzeichen in Bronze im Bezirk.

Link zum Bericht: www.ff-feldkirchen.at/2017/03/12/atemschutzleistungspruefung
 
Bewerbsgruppe (Juli 2017)
Dieses Jahr gab es bei unserer Feuerwehr wieder ettliche Kameraden und Kameradinnen, welche an den Feuerwehrleistungsbewerben teilnahmen. Damit alle die Möglichkeit hatten das Abzeichen zu erringen, formten sich zwei Bewerbsgruppen. Beide waren in dieser Saison äußerst erfolgreich und konnten den Klassenerhalt, sowie den Klassenaufstieg meistern. Das Highlight war aber die Gruppe 1 beim Bewerb in Lichtenberg. Hierbei konnte die Gruppe einen 2. Rang in Bronze und einen 3. Rang in Silber erreichen. Dies waren die ersten Podestplätze in der Geschichte der Feuerwehr Feldkirchen, was sie schon jetzt zur erfolgreichsten Bewerbsgruppe in der Geschichte macht.

Link zum Beitrag: www.ff-feldkirchen.at/2017/06/20/sensation-in-lichtenberg
 
Seefest und Peterlfeuer (Juni und August 2017)
Auch dieses Jahr fanden wieder unser altbekanntes Peterlfeuer auf der Wögererwiese statt. Im Vorfeld rührte man bereits intensiv die Werbetrommel und so konnten wir, trotz zwei parallel stattfindenden Events, einen Besucherrekord verzeichnen. Bei herrlichem Wetter wurden kühle Getränke und schmackhafte Bratwürstel vom Grill konsumiert. Selbiges galt für unser Seefest im August. Auch hier konnten wir am Samstag einen Besucherrekord verzeichnen und konnten uns über traumhaftes Festwetter freuen. Beide Veranstaltungen werden auch im nächsten Jahr wieder stattfinden.

Link zum Bericht: www.ff-feldkirchen.at/2017/06/26/peterlfeuer-auf-der-woegererwiese
 
Neue Helme (August 2017)
Bei unserer Feuerwehr kam das Christkind dieses Jahr etwas verfrüht und zwar schon im August. Mitgebracht hatte es 66 neue Einsatzhelme der Firma Rosenbauer. So konnten die alten Einsatzhelme aus dem Jahr 1992 ausgesondert werden. Freundlicherweise nahm sich Andreas Enzenhofer von der Firma Rosenbauer bzw. von der Nachbarfeuerwehr Landshaag zur die Zeit um uns persönlich den Helm vorzuführen bzw. auch gleich einzustellen. Dies ist wichtig, da der Helm bei längeren Einsätzen die ideale Passform besitzen muss. Dies war eine wichtige investition in die Sicherheit unserer Mannschaft.

Link zum Bericht: www.ff-feldkirchen.at/2017/08/14/66-neue-einsatzhelme
 
Feuerwehrausflug (September 2017)
Nach dem überaus erfolgreichen Ausflug in die Steiermark 2016, fand sich mit unserem Zugskommandant Simon Berger auch dieses Jahr wieder jemand, der die Organisation übernahm. So versammelten sich am 09. September bereits um 06.15 Uhr etliche Kameraden und Kameradinnen vor dem Gemeindeamt in Feldkirchen, wo uns der Bus abholte und uns zu unserem Ziel führen sollte. Dieses Ziel hieß im Vormittag Wien. Genauer gesagt der Flughafen in Wien-Schwechat. Am Nachmittag stand dann das AKW Zwentendorf am Programm bevor, wir den Ausflug am Abend beim Mostheurigen ausklingen ließen.

Link zum Bericht: www.ff-feldkirchen.at/2017/09/10/ausflug-nach-wien-und-niederoesterreich
 
Gartengestaltung (Oktober 2017)
Nach dem Neubau unseres Feuerwehrhauses wurde nur eine vorrübergehende Gartengestaltung in Eigenregie gemacht. Doch nach und nach merkte man vor allem beim Rasenmähen, dass die vorhandene Gestaltung umständlich ist und Probleme mit sich bringt. Also stand der Entschluss fest und es kam eine Gartenneugestaltung. Gemeinsam mit dem Maschinenring Urfahr wurde der Garten komplett überarbeitet. Die Arbeiten nahmen insgesamt 5 Tage in Anspruch, wobei hier von unseren 6 Kameraden und Kameradinnen insgesamt 132 Stunden Eigenleistung in die Gartenneugestaltung einflossen.

Link zum Bericht: www.ff-feldkirchen.at/2017/10/26/gartenneugestaltung
 


 

Ausblick auf 2018

Jahresvollversammlung mit Wahl
Am 13. Jänner 2018 findet unsere Jahresvollversammlung im Gasthaus Wögerer statt. Hierbei werden die Kommandomitglieder wieder mit ihren Jahresberichten das Feuerwehrjahr 2017 offiziell abschließen. Zudem steht dieses Jahr, wie bei vielen anderen, auch bei uns die Wahl des neuen Kommandos ins Haus.
 
Gefahrenabwehr- und Enwicklungsplanung (GEP)
Ein weiterer wichtiger Punkt im ersten Quartal des neuen Jahres wird die Fortsetzung der Gefahrenabwehr- und Entwicklungsplanung. Hierzu war ein, nach außen hin sichtbarer Bestandteil die Vereinheitlichung der Einsatzbekleidung. Als zweiten Punkt wurden bereits dieses Jahr im Frühling alle 5 Feuerwehren der Gemeinde damit beauftragt, ihre Einsatzbereiche nach Gefahrenpotentialen und Risiko-Objekten zu durchleuchten. Dies hat eine günstigere, weitgehend lückenlose und landesweit einheitliche Versorgung der Bevölkerung zum Ziel. Ende März 2018 steht hierbei ein Termin an bei dem wichtige Entscheidungen getroffen werden.
 
Seefest und Peterlfeuer
Wie jedes Jahr wird es nächstes Jahr natürlich auch wieder unser altbekanntes Seefest in seiner 15. Auflage geben. Hierbei verwandelt sich das Badeseegelände wieder in die Partylocation schlechthin und wir dürfen wieder Gäste aus nah und fern begrüßen. Zudem findet auch wieder das Peterlfeuer auf der Wögererwiese statt. Dieses war mit einem Besucherrekord dieses Jahr ein voller Erfolg.
 
Technische Hilfeleistung
Die letzte Leistungsprüfung für Technische Hilfeleistung ist schon fast wieder zwei Jahre vorbei. Aus diesem Grund wird es im Herbst wieder eine THL Abnahme am Badesee in Feldkirchen geben. Bereits im September 2018 beginnt das Training um die Abnahme erfolgreich über die Bühne zu bringen.
 
Wasserwehrleistungsbewerb Aschach
Bereits dieses Jahr im Herbst fand der Bezirksbewerb der Wasserwehr in Aschach statt. Dies stellte eine Generalprobe für den Landeswasserwehrleistungsbewerb 2018 dar, welcher ebenfalls in Aschach stattfinden wird. Unsere Zillenbesatzungen sind bereits voller Vorfreude und trainieren gezielt auf dieses Event hin um vor heimischen Publikum ihr Können unter Beweis zu stellen.
 
Mit diesem Rückblick möchten wir uns bei allen Unterstützern, Helfern, Mitgliedern, Sponsoren usw. bedanken, welche uns im Jahr 2017 immer tatkräftig unterstützt haben und so unsere Feuerwehr wieder ein Stück weiter gebracht haben. Wir hoffen auch im neuen Jahr wieder auf eure Hilfe zählen zu können!

Wir danken auch unseren Nachbarfeuerwehren, dem Samariterbund Feldkirchen und allen anderen Einsatzorganisationen für die reibungslose und gute Zusammenarbeit im letzten Jahr!
 

Zu guter Letzt möchten wir allen noch einen Guten Rutsch ins neue Jahr wünschen.

Verwandte Beiträge

Tolle Leistungen beim Bewerb in Steyregg Der erste Bewerb im neuen Liga- System des Bezirkes Urfahr ging in Steyregg am Sportplatz über die Bühne. Austragende Feuerwehr war die FF Lachstatt, welche perfekte Bewerbsbedingungen für die Teilnehmer zu bieten hatte. Dies schlug sich auch auf den Erfolg unserer Jugendgruppen I und II nieder: Gruppe 1: In Bronze und Silber erreichte die Gruppe mit 46 und 49 sec. im Hindernislauf eine ...
Start der Liga-Bewerbe Jugendgruppen Nachdem die Jugendgruppe 1 und 2 bei den Bewerben in Klam (03.06.) und Niederwaldkirchen (05.06.) nicht die gewünschten Ergebnisse erzielen konnte, war das Trainerteam gefordert, die Gruppe im Training aufzurichten. Die heuer stark verjüngte Truppe hat noch nicht die Konstanz, Woche für Woche in Topform zu laufen. Im Training wurden daher detailiert Dinge trainiert, angesprochen,...
Bezirksfeuerwehrtag – Rückblick 2015 Am 20. November hielten die Freiwilligen Feuerwehren von Urfahr-Umgebung ihren jährlichen Bezirksfeuerwehrtag ab. Im Gramaphon in Gramastetten, das bis zum letzten Platz gefüllt war, blickten die 64 Feuerwehren aus dem Bezirk auf das vergangene Jahr zurück und stellten den Abend unter das Motto „Gemeinsam im Einsatz für Urfahr-Umgebung“. Passend zum Motto begrüßte Bezirks-Feuerwehrkommandant Ob...
Aktiv Nasslöschbewerb Feldkirchen Am 01. August 2015 fand bei heißen 33 Grad der Aktiv Nasslöschbewerb in Feldkirchen an der Donau statt. Wir, durften dieses mal als Gastgeber fungieren, aber natürlich ließen wir es uns nicht nehmen auch selbst mit zu laufen. Für den Bewerb fingen die Aufbauarbeiten schon am Wochenende zuvor an, wo die Wassertanks mit jeweils 1000 Liter eingegraben wurden und die Bewerbsbahn hergerichtet wurde. E...