Um die kalte Jahreszeit sinnvoll mit der Jugendgruppe zu nutzen haben unsere Betreuer die Turnsaaltrainings ins Leben gerufen. Dort machen sie spezielle Übungen, die für die folgende Bewerbsvorbereitung relevant sind mit der Jugendgruppe durch. Diese Turnsaaltrainings finden bereits seit Jahren im Turnsaal der neuen Mittelschule statt.

Hier hat sich das Betreuerteam der sportlichen Leitung in unserer Feuerwehr wieder ein Programm einfallen lassen. Neben anstrengenden Übungen mit dem Medizinball (Jugendbetreuer Elias Zauner fungierte als Vorturner) gab es auch Übungen für die Sprinttechnik mit Thomas Sonnleitner.
 

Zweiter Übungssamstag

Am 2. Übungssamstag stand ein Knotenspiel, sowie Sprungtraining mit Stefan Weißböck auf dem Programm. Da diese Übungen schnell fad werden können ist es wichtig, einige Elemente auch spielerisch zu vermitteln. Jugendbetreuer Christian Rauch hat da das „Hühner einfangen-Spiel“, das „Indianapolis-Spiel“ oder „Tic-Tac-Toe“ auf Lager.

Natürlich werden die Wünsche der Gruppe nach Ballspielen wie Merkball, Fußball und Hallenhockey auch berücksichtigt.

Durch dieses abwechslungsreiche Bewegungsprogramm erleben wir Betreuer oft, dass die Jugendlichen, wenn der Nachmittag in der Turnhalle sich dem Ende neigt, noch was spielen und nicht nach Hause gehen wollen. Hier müssen die Betreuer jedoch konsequent bleiben, immerhin stehen ja noch ein paar Turnsaaltrainings an, wo dort weitergemacht werden kann wo man letzten Samstag aufgehört hat.

Demnächst steigt ein weiteres Highlight in der kalten Jahreszeit für die Jugendgruppe: Kommenden Samstag fährt die Jugendgruppe zum Jugend-Skitag Richtung Hochficht. Dieser war im letzten Jahr bereits sehr beliebt und erfreut sich auch heuer wieder vieler Teilnehmer.

Hierbei dürfen wir auch gleich noch einen kleinen Ausblick auf das weitere Programm der Jugend geben. Im März folgen noch zwei praktische Übungen für unsere jungen FeuerwehrkameradInnen. Die Vorbereitungen für die Übungen rund um das Ausbildungsteam Silber Martin, Florian Köberl und Maximilian Modelhart laufen bereits.

Nach diesen Übungen schweift der Blick dann schon in Richtung Training für die Bewerbe bzw. allgemein auf die Bewerbssaison.
 

Verwandte Beiträge

Atemschutzleistungsprüfung Am 10. und 11. März stellten sich insgesamt 13 Kameraden und Kameradinnen der Atemschutzleistungsprüfung um das begehrte Atemschutzleistungsabzeichen in Bronze und Silber in Bad Leonfelden. Im Vorfeld wurde dafür schon fleißig trainiert um den anspruchsvollen Aufgaben gerecht zu werden. Hierbei übernahm unser Atemschutzwart Parsch Mario die Ausbildung bzw. Übungsleitung. Die Prüfung besteht in Bro...
Jugend: Doppelsieg & Sieg! Einen nicht vorausplanbaren, wenn vielleicht erträumten, Erfolg feierte die Jugendgruppe I und II beim Bewerb in Giering Rappersdorf (Bez. WL) Gruppe I: Eine solide und fehlerfreie Leistung im Hindernislauf stellten die Weichen für den Erfolg. Zeiten waren in Bronze 53 sec. und in Silber 55 sec., was bis zu diesem Zeitpunkt des Bewerbes Bestzeit bedeutete. Im Staffellauf, der einige tückische ...
Friedenslicht 2016: Frohe Weihnachten! Zu Weihnachten kommen die Jugendlichen unserer Feuerwehr zu allen in der Bevölkerung und bringen das Friedenslicht. Auch heuer starteten wir wieder um 09:00 Uhr und besuchten die Einwohner unserer Gemeinde, brachten das Licht und sammelten wieder für einen wohltätigen Zweck, welcher noch festgelegt wird. Gemeinsam mit unseren Jugendlichen wandern unsere Betreuer von Haus zu Haus und alle erwar...
Schatzsuche im Ort Am Freitag, den 28. Juli 2017 versteckten die Betreuer für die Jugendfeuerwehrgruppen Karten im Ort an markanten Plätzen - Grund dafür war eine Schatzsuche. "Captain Jack" hat einen Schatz aus diversen Diebeszügen irgendwo im Ort Feldkirchen versteckt. Zufällig ist bei Malerarbeiten im FF Haus ein Teil der Schatzkarte aufgetaucht. Die erste Gruppe war um 15.45 Uhr im FF Haus gestellt. Ausgerüstet ...