KIRCHSCHLAG / BEZIRK (11.02. 2018) Eine tolle Skimeisterschaft erlebten über 170 angemeldete Feuerwehrjugendliche mit ihren Betreuer und Jugendhelfer auf der bestens präparierten Piste in Kirchschlag. Trotz anfänglichen dichten Nebels bei Startbeginn zeigte sich das Wetter im Laufe des Tages von seiner besten Seite. 22 Helfer unter der Leitung von Hauptamtswalter Stefan Füreder sorgten für einen reibungslosen und unfallfreien Ablauf des Rennens. Die Tagesbestzeit bei den Mädchen erzielte Lena Prammer von der FF Dietrichschlag. Bei den Burschen erzielte Daniel Hofer ebenfalls von der FF Dietrichschlag die schnellste Zeit. In der Betreuerklasse war Patrick Pammer von der FF Amesschlag bei Oberneukirchen nicht zu schlagen.

Unter allen angemeldeten Teilnehmer wurde nach dem Rennen ein Erinnerungsfoto von der Selfie-Fotobox geschossen und ein köstlicher Faschingskrapfen ausgeteilt. Bei der abschließenden Siegerehrung überreichten Bezirks-Feuerwehrkommandant OBR Ing. Johannes Enzenhofer genmeinsam mit den Abschnitts-Feuerwehrkommandanten Christian Breuer und Heinz Huber den Gewinnern die Medailien. Auch zahlreiche Ehrengäste mit LAbg. Ulrike Böker, LAbg. Günter Pröller, Bgm. Getraud Deim, Walter Kapl von der Raiba Kirchschlag, sowie die Feuerwehr-Ehrendienstgradträger Hubert Pargfrieder und Josef Kernecker folgten der Einladung und gratulierten den Siegern für ihre tollen Leistungen.

Ein Danke gilt den Sponsoren: Raiffeisenbank Kirchschlag, Bäckerei Eichler, GMR-Selfie Box, Linz AG, Rosenbauer, Eisbär, Trench, Maschinenring, Haribo und Unimarkt Feldkirchen.

Bericht: Herbert Denkmayr | BFK UU


Auch von unserer Feuerwehr waren 3 Jugendliche bei der Skimeisterschaft mit dabei und konnten mit tollen Ergebnissen aufzeigen. So sicherte sich Thomas Gruber in der Klasse Burschen Schi I mit einer Zeit von 43,41 Sekunden den 8. Rang. Sebastian Leitner konnte in der Klasse Burschen Schi II mit einer Zeit von 41,01 Sekunden den 10. Rang für sich verbuchen.

Und zu guter Letzt noch Samuel Reiter, welcher ebenfalls in der Klasse Burschen Schi II startete und die Konkurrenz hinter sich ließ. Er sicherte sich mit 0,7 Sekunden Vorsprung den 1. Rang und so die Goldmedaille.

Wir gratulieren allen unseren jungen Kameraden zu ihren hervorragenden Leistungen!

Hier gibt es die gesamten Ergebnisse der Skimeisterschaft: Ergebnisliste

Fotos: HAW Herbert Denkmayr | BFK UU
Weitere Fotos auf der Flickr-Seite des BFK UU.

 

Verwandte Beiträge

Alljährlicher Radausflug der Feuerwehrjugend Wie jedes Jahr, gab es euch dieses Jahr wieder einen Radausflug der Feuerwehrjugend. Normalerweise dient dieser um auch in der bewerbsfreien Zeit die Kameradschaft zu stärken und etwas gemeinsam zu unternehmen. Dieses Jahr allerdings diente dieser für die Jugendgruppe 1 als Ausgleich zum Training für den Bundesbewerb 2018, für den sie am Landesbewerb souverän den Grundstein gelegt hatten. So st...
Ausflug in die Therme Erding Aufgrund der tollen Erfolge unserer Jugendgruppe in dieser Saison (am Bild oben ersichtlich) beschlossen Helmut Reiter und Simone Augendopler, welche bei der Jugend für den Bereich der Freizeitaktivitäten verantwortlich sind, einen Ausflug in die Therme Erding zu veranstalten. Damit der Preis für den Bus noch günstiger wurde entschied man sich dafür auch die Aktiven, gegen einen kleinen Kostenbeit...
Die Siegesserie geht weiter! Nach den großartigen Erfolgen bei den Bewerben in Reichersberg, Herzogsdorf und Wesenufer geht die Siegesserie beim Bewerb in Laimbach weiter.   Bewerb in Laimbach Gruppe 1: Der zweite Ligabewerb des Bezirkes Urfahr fand in Laimbach (Bad Leonfelden) statt. Nach den doch für die Gruppe blöden Fehler in Herzogsdorf wollte sich die Gruppe natürlich rehabilitieren. Elias Zauner hat im Tr...
Abschnitts-Feuerwehrleistungsbewerb Schweinbach Am 04. Juli 2015 fand der Abschnitts-Feuerwehr-Leistungsbewerb sowohl für die Aktiv- als auch für die Jugendgruppen in Schweinbach statt. Die Feuerwehr Feldkirchen war natürlich mit den Jugendgruppen sowie mit der Bewerbsgruppe vertreten. Bei mehr als schweißtreibenden Temperaturen um die 35 Grad, gaben die Jugend- und die Aktivgruppe ihr Bestes und stellten ihr können unter Beweis. Aktiv ...