In letzter Zeit hat sich, das Thema Funk betreffend, einiges getan. Neben der Absolvierung des Funkleistungsabzeichens in Bronze durch zwei unserer Kameraden, standen auch noch zwei Funkübungen in Lacken und Goldwörth auf dem Programm.
 

Funkübung Lacken

Den Anfang machte die Feuerwehr Lacken, welche uns zur Gemeindefunkübung einluden. Insgesamt 5 Kameraden machten sich mit dem Tanklöschfahrzeug auf den Weg in Richtung Lacken. Dort angekommen, bekamen sie Koordinaten zugewiesen, welche anhand der Karte ausfindig gemacht und angefahren werden mussten.

Zudem bekamen die Kameraden verschiedene Aufgaben zugewiesen, wie zum Beispiel das Ausfindig machen von Löschwasserentnahmestellen. Bei Gesprächen mit Anrainern der Löschwasserentnahmestellen stellte sich heraus, dass manche Teiche nicht mehr zur Wasserentnahme geeignet sind. Schlussendlich lösten die Teilnehmer alle Aufgaben und versammelten sich im Feuerwehrhaus Lacken zur Nachbesprechung.

Dort hob man vor allem die gute Funkdisziplin und auch den hervorragenden eingespielten Funkverkehr hervor.
 

Funkübung Goldwörth

Auch bei der Funkübung in Goldwörth lief es ähnlich ab. Diesmal waren wir mit dem KLF eingeladen. Aufgrund der großen Teilnehmerzahl von 11 Personen fuhren wir zusätzlich mit dem MTF aus. Pünktlich um 19 Uhr wurde von allen Teilnehmenden Feuerwehren die Teilnehmerzahl und die Hörbarkeit abgefragt. Anschließend erhielt jede Feuerwehr einen Punkt, welcher mithilfe der Koordinaten auf der Karte gesucht wurde.

Dort angekommen, fanden wir einen Brief vor, welcher mit „Feuerwehr Feldkirchen“ beschriftet war. In dem Kuvert befand sich ein Zettel, auf dem Fragen und Aufgaben standen, welche jeweils einer anderen Feuerwehr über Funk übermittelt werden mussten. Nachdem alle Fragen beantwortet, sowie alle Aufgaben gelöst waren, hieß es von der Florianstation Goldwörth, dass wir zum Feuerwehrhaus Goldwörth zur Nachbesprechung einrücken sollen.

Dort hob man auch wie bei der Funkübung in Lacken die hervorragende Funkdisziplin hervor. Bis auf wenige Zwischenfunkereien war die Disziplin wirklich hervorragend. Auch der eingespielte Funkverkehr funktionierte reibungslos, trotz der vielen anwesenden Feuerwehren.
 
Wir bedanken uns bei den Feuerwehren Lacken und Goldwörth zur Einladung zu ihren Funkübungen. Es war wie jedes Jahr wieder eine gute Übung das Funken zu trainieren und zu üben. Wir freuen uns bereits wieder auf die Übungen im nächsten Jahr.