Um die Geschicklichkeit und den Teamgeist unserer Jugendgruppen zu fördern, ließ sich das Team Jugendausbildung für vergangenen Samstag ein paar knifflige Aufgaben einfallen, die sowohl Zusammenarbeit als auch Improvisation fordern. Da erst vor kurzen der Wissenstest und die Erprobungen erfolgreich von den Jugendlichen absolviert wurden, wollten wir bei dieser Übung nicht mehr zu viel Theorie einbauen, sondern suchten für die zwei Aufgaben eher praktische Lösungen. Nicht immer verläuft ein Einsatz oder eine Übung nach Plan und oft gilt es auch im realen Feuerwehreinsatz zu improvisieren, um das bestmögliche Ergebnis zu erzielen.
 

Übung 1: Rettung eines Gegenstands aus schwieriger Lage

Die erste Übung bringt unsere Jugendlichen in eine schwierige Lage. Ein Gegenstand wird in einem Fass vorgefunden, welches nur schwierig erreichbar ist. Ziel ist es, den Gegenstand behutsam aus seiner misslichen Lage zu befreien, ohne dabei eine gezogene Grenze zu überschreiten und das Fass dabei nicht umzuwerfen.

In unserem Fall handelt es sich bei dem Gegenstand um einen Feuerlöscher, der innerhalb einer gedachten Grenze aus Schläuchen in einem Fass steht. Es dürfen für die Rettung sämtliche Geräte aus den Fahrzeugen, sowie zwei Leitern aus dem Feuerwehr Haus, eingesetzt werden. Da dabei aber die Grenze nicht überschritten werden darf, ist es gar nicht so einfach, wie man zuerst denkt. Beide Gruppen überraschten uns jedoch mit ihren kreativen Ideen und der Art, wie sie an das Problem herangingen. Wir hatten während der Planung der Übung zwar mehrere Lösungen besprochen, jedoch nicht mit den Ideen der Jugendlichen gerechnet. Durch Teamwork, ausgezeichnete Gerätekunde und gute Koordination gelang es beiden Gruppen mit ein paar kleinen Tipps seitens der Betreuer ohne Probleme, den Feuerlöscher in kurzer Zeit zu retten.
 

Übung 2: Behutsamer Umgang mit den Hebekissen

Bei der zweiten Station sollten die Gruppen gemeinsam eine Last mittels Hebekissen vorsichtig anheben, ohne dass dabei die Last umstürzt. Aus Sicherheitsgründen wurde auf ein tatsächliches Gewicht verzichtet und stattdessen Getränkekisten verwendet. Diese Station fordert genaues Arbeiten und eine gute Kommunikation, damit die beiden verschiedenen Hebekissen gleichmäßig angehoben werden und die Gruppe entsprechend Material unterlegen kann, um die Last zu sichern. Abwechselnd wurde die Last auf beiden Seiten behutsam angehoben und darauf geachtet, dabei nicht die Kiste zu kippen. Gleichzeitig bereitete die Anderen schon passende Holzunterlagen vor, damit die Kiste auch wieder stabilisiert werden konnte. Schlussendlich konnte die Kiste von jedem Team erfolgreich auf eine weitere Getränkekiste gesetzt werden, ohne dass dabei die „Last“ umgefallen wäre.

Unsere Jugendlichen bewiesen bei dieser Übung ihren Teamgeist und konnten die Übungen ohne Probleme meistern! Danke an dieser Stelle allen Helfern und Organisatoren der Übung und natürlich unseren Jugendgruppen für die tolle Mitarbeit und den vielen Spaß dabei!
 

Verwandte Beiträge

Radausflug der Feuerwehrjugend Am Freitag den 29.07.2016 startete die Gruppe der Feuerwehrjugend mit ihren Betreuern beim FF Haus. Neben dem Sicherheitsstandpunkt (Jedes Jugendmitglied musste mit Radhelm fahren), hatten die Jugendbetreuer auch für eine Wegzehrung zwischendurch gesorgt. Dann ging es los. Jugendbetreuer Helmut Reiter gab die Richtung vor: Über Landshaag und Aschach ging es entlang der Donau nach Brandstatt. Da...
Schatzsuche im Ort Am Freitag, den 28. Juli 2017 versteckten die Betreuer für die Jugendfeuerwehrgruppen Karten im Ort an markanten Plätzen - Grund dafür war eine Schatzsuche. "Captain Jack" hat einen Schatz aus diversen Diebeszügen irgendwo im Ort Feldkirchen versteckt. Zufällig ist bei Malerarbeiten im FF Haus ein Teil der Schatzkarte aufgetaucht. Die erste Gruppe war um 15.45 Uhr im FF Haus gestellt. Ausgerüstet ...
Traditioneller Skitag am Hochficht Schnee gibt es in den Skigebieten in Massen. Grund genug für die Jugendbetreuer unserer Wehr heuer abermals einen Skitag für unsere Jugend zu, organisieren. Dieses Event gehört schon zu den traditionellen Ausflügen im Jahreskreis der Feuerwehrjugend, ist es doch die Jahre zuvor ebenfalls schon ausgetragen worden. Deshalb sind auch heuer etliche Jugendliche der Ausschreibung gefolgt. So verbra...
Neues von den Jugendgruppen! Die Bewerbssaison geht in den Bezirken Eferding und Schärding weiter. Gruppe 2 startet beim Eferdinger Bezirksbewerb in Haizing und als Headcoach fungiert hier Martin Silber. Gruppe 1 startet zuerst beim Bewerb in Rainbach (SD) und anschließend auch in Haizing. (Headcoach Christian Rauch). Gruppe 2 - Bezirksbewerb Haizing Im Bronzelauf erwischte die Gruppe mit 60 sec. und leider 10 Fehlerpunkt...