Am Samstag den 10. November 2018 trafen sich 29 Kameradinnen und Kameraden aus den 5 Feuerwehren des Pflichtbereichs Feldkirchen zu einer gemeinsamen Weiterbildung zum Thema „Patientengerechte Unfallrettung“. Dieses Seminar wurde von der Freiwilligen Feuerwehr Mühldorf organisiert und mit der fachlichen und technischen Unterstützung der Firma Weber Rescue Systems durchgeführt.

Zu Beginn dieser Schulung, wurde auf die Grundlagen der technischen Menschenrettung sowie auf neue Erkenntnisse aus der Unfallmedizin eingegangen. Im Zentrum dieses offenen Erfahrungsaustausches zwischen den beiden Ausbildern und den Mitgliedern der fünf Feuerwehren, standen die Standardvorgehensweisen des Österreichischen Bundesfeuerwehrverbandes (ÖBFV), die aktuellen Entwicklungen und Gefahren im Fahrzeugbau, sowie die medizinischen Grundlagen der „Golden Hour of Shock“. Um für den Patienten die besten Heilungschancen zur ermöglichen, sollte der Verunfallte innerhalb dieser goldenen Stunde einer Unfall-medizinischen Versorgung in einem Krankenhaus zugeführt werden. Dazu muss die Feuerwehr die technische Menschenrettung innerhalb einer Zeitvorgabe von etwa 20 Minuten ab dem Eintreffen am Unfallort gewährleisten können. Diese enge Zeitvorgabe stellt gerade bei neuen Fahrzeugen, die mit hochfesten Fahrgastzellen und zahlreichen Sicherheitssystemen ausgestattet sind, sowie bei der Vielzahl möglicher Unfallszenarien, eine besondere Herausforderung dar.

Nach der theoretischen Schulung im Schulungsraum der FF-Mühldorf, folgte der praktische Teil vor dem Feuerwehrhaus. Zur Übung standen 4 Fahrzeuge bereit, an denen in zwei gemischten Gruppen, jeweils eine Vielzahl unterschiedlicher Szenarien beübt werden konnten. Bei dieser Weiterbildung wurden auch auf die Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Rettungsgeräte, Einsatztaktiken und Hilfsmittel eingegangen und so konnte sich jeder Teilnehmer neue Eindrücke, Ideen und vielleicht auch neue Rettungstechniken mit nach Hause nehmen. Den Abschluss bildete ein fiktiver Verkehrsunfall mit zwei Unfallfahrzeugen, der mit zwei parallel agierenden Rettungsteams bearbeitet wurde. Beide Verletzen konnten dabei innerhalb der Sollzeit von 20 Minuten aus den Fahrzeugen befreit werden.

Für die Einsatzkräfte der fünf Feldkirchner Feuerwehren war dieser lange Übungstag sehr Informativ und eine willkommene Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch.

Link: Weiterführende Schulungsunterlagen von den RescueDays 2018
 
Bericht: Gerald Zauner | FF-Mühldorf

Wir bedanken uns bei der Feuerwehr Mühldorf für die Einladung, sowie der Organisation des Seminars. Ebenfalls ein großer Dank an die Firma Weber Rescue Systems für die Durchführung! Für unsere Kameraden war es ebenfalls ein sehr lehrreicher und spannender Tag.

Weitere Fotos auf der Flickr-Seite der FF-Mühldorf und des BFK Urfahr Umgebung!

Fotos: Phillip Prokesch | FF-Landshaag
 

Verwandte Beiträge

Erdgas Schulung in Landshaag Um im Schadensfall rasch und richtig reagieren zu können wurde von Mitarbeitern der Netz OÖ GmbH eine Schulung für die Führungskräfte der fünf Feuerwehren von Feldkirchen abgehalten. Im Feuerwehrhaus Landshaag wurden zunächst einige Grundlagen und Einsatzabläufe besprochen. Außerdem wurden jeder Feuerwehr Pläne vom Leitungsnetz in der Gemeinde übergeben, anhand dieser Pläne können im Einsatzfal...
Schulung für das Kindergartenpersonal Am 11. November waren die Kindergartenpädagoginnen bei uns in der Feuerwehr zu Gast. Der Grund dieses Besuchs war eine Feuerlöscherschulung für das Kindergartenpersonal des Kindergartens in der Hauptstraße, sowie der Krabbelgruppe am Sechterberg. Auch in einem Kindergarten ist es nicht ausgeschlossen dass ein Brand entstehen kann und da ist es notwendig, dass das Personal die notwendigen Schritte ...
Kraftfahrerschulung: Hindernisparcour mit 4 Rädern... Die erste (reguläre Übung) nach der verlängerten Sommerpause stand am Dienstag, 06. November auf dem Programm. Dieses Jahr dauerte die Sommerpause aufgrund der THL-Abnahme Ende Oktober etwas länger als normalerweise. Am Programm stand die Kraftfahrerschulung, wo Andreas Berger einen Hindernisparcour am Badeseegelände aufbaute.   Knifflige Aufgabe für unsere Kraftfahrer Da es nicht selten v...
Maschinistenschulung mit dem TLF Unser Tanklöschfahrzeug ist in der Regel das erste Fahrzeug, das im Ernstfall unser Feuerwehrhaus verlässt. Da am Einsatzort immer alle Handgriffe schnell und exakt sitzen müssen, wurde aus diesem Anlass am Samstag dem 7. November eine Maschinistenschulung für jüngere Feuerwehrkameraden mit unserem TLFA-4000  abgehalten. Übungsleiter Christian Stibal hat unseren Kameraden die verschiedensten Ar...