Schnee gibt es in den Skigebieten in Massen. Grund genug für die Jugendbetreuer unserer Wehr heuer abermals einen Skitag für unsere Jugend zu, organisieren. Dieses Event gehört schon zu den traditionellen Ausflügen im Jahreskreis der Feuerwehrjugend, ist es doch die Jahre zuvor ebenfalls schon ausgetragen worden. Deshalb sind auch heuer etliche Jugendliche der Ausschreibung gefolgt.

So verbrachte man am Samstag, den 09. Februar einen tollen Skitag bei nahezu perfekten Schneeverhältnissen am Hochficht. Unter den Betreuern war diesmal unser neu gewählter Abschnittskommandant Kurt Reiter, der es sich nicht nehmen lies, trotz seines vollen Terminkalenders, das Jugendbetreuerteam hier zu unterstützen.

Ein Schneesturm am Vormittag auf der Bergstation lies die gute Laune nicht vergehen und so wurden auch die Funparks, Schanzenanlagen und Buckelpisten eifrigst probiert. Ab und an gab es auch Stürze der Jugendmitglieder, welche aber alle ohne Verletzungen abliefen.

Auf der Skihütte stärkte sich die Gruppe mittags mit Käsespätzle, Schnitzel oder Spaghetti. Auch war dies die optimale Gelegenheit im Fernseher dem WM-Abfahrtslauf von Are beizuwohnen. Das die Welt klein ist hat hier im Restaurant folgende Begebenheit bewiesen: Zufällig trafen wir einen der verantwortlichen Bewerter vom Bundesbewerb wieder. Er war privat Skifahren und hat uns sofort wiedererkannt. Das beweist wiedereinmal, dass im Feuerwehrwesen das gemeinsam Erlebte eben verbindet.

Beim Abschwingen am Parkplatz merkte man den Gruppenmitgliedern dann doch schon eine gewisse Müdigkeit an. Dennoch freuen sich alle schon auf nächstes Jahr, wo wir sicher wieder einen solchen Skitag durchführen werden. Zudem ist so ein Skitag eine tolle Gelegenheit, etwas Sportliches mit Spaß zu verbinden. Wir freuen uns, dass er jedes Mal so gut bei den Jugendlichen ankommt und die Teilnehmerlisten immer sehr voll sind.

Zweiter Platz bei der Skimeisterschaft der Feuerwehrjugend

Dass sich skifahrerisches Talent unter den Jugendlichen befindet, hat Samuel Reiter bewiesen. Denn bei der Jugendskimeisterschaft des Bezirkes Urfahr-Umgebung erreichte er mit einer super Fahrt und einer Zeit von 35,50 Sekunden den zweiten Rang in seiner Altersklasse!

Wir gratulieren sehr herzlich!