Datum: 6. November 2016 
Alarmzeit: 11:59 Uhr 
Alarmierungsart: Sirenenalarm 
Dauer: 1 Stunde 12 Minuten 
Art: Brandeinsatz 
Einsatzort: Pesenbach 
Einsatzleiter: Andreas Radler (FF-Mühldorf) 
Mannschaftsstärke: 33 
Fahrzeuge: KLF-A, MTF-A, TLF-A 4000 
Weitere Kräfte: FF-Mühldorf, Samariterbund Feldkirchen 


Einsatzbericht:

Zu einem Heizungsbrand in Pesenbach wurden die Feuerwehren Mühldorf und Feldkirchen zur Mittagszeit des 06. November 2016 per Sirene alarmiert. Bereits kurz danach rückten unsere 3 Fahrzeuge zum Einsatzort aus. Beim Eintreffen war bereits das gesamte Haus stark verraucht und es konnte nur mehr unter schwerem Atemschutz in das Gebäude vorgedrungen werden.

Seitens unserer Feuerwehr wurde für den Notfall ein Atemschutz-Reservetrupp gestellt. Der Brand konnte durch den Atemschutztrupp der Feuerwehr Mühldorf schnell gefunden und gelöscht werden. Anschließend wurde mittels Hochleistungs- und Elektrolüfter der Rauch aus dem Gebäude befördert.

Aufgrund des starken Rauches wurde der Hausbesitzer mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung vom Samariterbund Feldkirchen ins Krankenhaus gebracht. Die Feuerwehren Mühldorf und Feldkirchen standen mit insgesamt 45 Kameraden und Kameradinnen im Einsatz und konnten nach ca. 1,5 Stunden den Einsatz beenden und wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.