Datum: 29. Oktober 2017 
Alarmzeit: 10:23 Uhr 
Alarmierungsart: Sirenenalarm 
Dauer: 1 Stunde 35 Minuten 
Art: Unwettereinsatz 
Einsatzort: Schulstraße 
Einsatzleiter: Stefan Magauer 
Mannschaftsstärke: 21 
Fahrzeuge: KLF-A, TLF-A 4000 


Einsatzbericht:

Auch an unserem Einsatgebiet ging der Sturm nicht ohne Spuren vorrüber. Im Vormittag heulte die Sirene und wir wurden zu einem Sturmschaden in die Schulstraße gerufen. Dort hatte der Sturm ein neues Dach teils abgedeckt. Nach der Lageerkundung durch Einsatzleiter Stefan Magauer beschloss er das Risiko nicht einzugehen jemanden bei diesem Sturm bzw. Regen aufs Dach zu schicken, sondern die abgedeckte Stelle von Innen abzudichten.

So begab sich die Mannschaft des TLF auf den Dachboden des Gebäudes. Dort wurden zuerst gelagerte Gegenstände beiseite geräumt, damit man mehr Platz hatte. Danach wurde mithilfe von Planen und Dachlatten das Dach weitgehend abgedichtet. Allerdings stellte sich dies als komplizierter heraus, als zunächst angenommen, denn die Fixierung der Plane bzw. der Dachlatte war von Innen nicht so einfach.

Schlussendlich wurde eine Lösung mittels Schrauben und Schnüren gefunden und das Dach konnte vorrübergehend bis zur Reparatur weitestgehend abgedichtet werden. Nach 1 1/2 Stunden konnten die Kameraden und Kameradinnen wieder ins Feuerwehrhaus einrücken. Insgesamt nahmen an dem Einsatz 21 Personen teil.
 

Verwandte Beiträge

Aufräumarbeiten nach der Sturmnacht Wir waren nicht nur, wie in dem anderen Bericht über die Sturmnacht erwähnt, in den Nachtstunden im Einsatz. Auch die Tage darauf rückten wir, wie fast alle unserer Nachbarfeuerwehren, immer wieder zu Aufräumarbeiten aufgrund des Sturmes aus.   19. August 2017 So gleich am Vormittag darauf um 10.00 Uhr, wo wir in die Lauterbachsiedlung gerufen wurden. Dort merkten die Bewohner des Hauses a...
Sturmschaden Am Freitag den 17. März 2017 zog ein kleines Unwetter über unserem Löschbereich. So wurden wir per Stillem Alarm zu einem Sturmschaden alarmiert. Im Bereich der Bergheimerstraße war ein Baum unter der Last des Windes umgeknickt und ragte über den Radweg und teilweise über die Fahrbahn hinaus. Da unsere Bewerbsgruppe gerade ihr Training absolvierte, fuhren 6 Mann mit dem TLF zum Einsatzort aus u...
Sturmschäden Aufgrund des kurzen, aber starken Unwetters musste die FF-Feldkirchen zu zwei Sturmschäden ausrücken. Unser Tanklöschfahrzeug rückte umgehend zum Einsatzort aus. Dort angekommen stellte die Mannschaft fest, dass aufgrund des Sturmes ein Baum die Straße blockierte. Aufgrund der vielen ausgerückten Mitglieder wurde unser Kleinlöschfahrzeug noch zu einer Kontrollrunde in Richtung Badesee geschi...
Verheerende Sturmnacht Über 4 Stunden standen wir nach der verheerenden Sturmnacht, wo der Wind mit Spitzen von 130 km/h über unser Bundesland hinwegzog im Einsatz. So erwischte es auch unser Einsatzgebiet und das aller umliegenden Feuerwehren, sowie Gemeinden. Aufgrund des Stromausfalles und der großen Anzahl an gleichzeitigen Einsätzen funktionierte die Sirene nicht und es musste händisch per SMS alarmiert werden. Zu ...