Nach dem Landeswasserwehrleistungsbewerb im Juni in Aschach ging die Bewerbssaison für unsere Zillenfahrer Ende Juli in Niederranna weiter. Mittlerweile zählt der Wasserwehrleistungsbewerb in Niederranna zum Fixprogramm für unsere Zillenfahrer. Der Bewerb fand am 29. Juli 2018, wie gewohnt, unweit des Feuerwehrhauses am linken Donauufer statt.

Bei heißen Temperaturen und guten Wasserbedingungen, zeigten unsere Zillenfahrer unter 112 Startern aus Ober- und Niederösterreich ihr Können mit Ruder und Schubstange in der Zille. Angefeuert von den zahlreichen Besuchern, darunter auch Ehrengäste aus dem Feuerwehrwesen und der Gemeinde, wurden Spitzenzeiten gefahren.

Auch unsere Zillenfahrer zeigten wieder was sie drauf haben und führen um die Podestplätze ganz vorne mit. In der Wertungsklasse Bronze A holte die Besatzung Berger Stefan und Pammer Gerhard den hervorragenden 2. Platz und mussten sich nur den Kameraden der Feuerwehr Engelhartszell geschlagen geben. Ebenfalls in dieser Klasse fuhren Berger Andreas und Augendopler Simone, welche den 13. Rang erreichten.

In der Klasse Bronze B fuhren die Brüder Michael und Gerald Leitner auf den 7. Rang. In Silber B zeigte sich ein Ähnliches Bild, da sie auch dort einen 7. Rang für sich verbuchen konnten. Die Besatzung Berger Stefan und Berger Andreas, welche sich in Aschach in dieser Konstellation zum Landessieger kührten, verpassten in der Klasse Silber A nur ganz knapp (1,10 Sekunden) das Podest und landeten auf dem 4. Rang. Pammer Gerhard und Augendopler Simone wurden 12.

Zu guter letzt stand noch die Einer-Disziplin am Programm. Auch hier nahmen seitens unserer Feuerwehr alle zum Bewerb angemeldeten KameradInnen teil. Berger Andreas erreichte hier den guten 4. Rang. An 8. Stelle ist Pammer Gerhard zu finden und Berger Stefan fuhr auf den 11. Rang.

In der Frauenwertung gab es ebenfalls eine Einer-Wertung. Hierbei fuhr Augendopler Simone auf den 2. Rang!

Die Feuerwehr Niederranna zeigte sich sichtlich erfreut, dass auch die Zahl der Zillenfahrer-Jugend und -Damen stetig ansteigt. So gab es bei dem Bewerb neben den traditionellen Wertungsklassen auch eine Jugend- und eine Damenwertung.

Wir gratulieren allen Teilnehmern zu ihren tollen Platzierungen und wünschen unserer Wasserwehr für die weitere Saison noch alles Gute!