Am Samstag, 01. Februar fand im Gasthaus Wögerer unsere alljährliche Jahresvollversammlung statt. Dies bedeutet den offiziellen Start ins Feuerwehrjahr 2020. Traditionell ließen Kommandant Stefan Magauer, Schriftführer Bernhard Krammer, Kassenführer Georg Sprengseis, Jugendbetreuer Christian Rauch sowie Ausbildungsleiter und Kommandant-Stv. Stefan Berger mit ihren Berichten das vergangene Jahr Revue passieren.

Unter den Gästen durften wir auch einige Ehrengäste seitens der Gemeinde, des Samariterbundes, der Wasserrettung, der Polizei und dem Feuerwehrwesen begrüßen. Kommandant Stefan Magauer eröffnete die Vollversammlung und übergab das Wort an Schriftführer Bernhard Krammer, der gleich zu Beginn beeindruckende Zahlen präsentierte. Insgesamt wurden im abgelaufenen Feuerwehrjahr 18.543 Stunden von unseren 131 Mitgliedern bei Einsätzen, Übungen und sonstigen Tätigkeiten im Feuerwehrdienst geleistet. Ein großer Teil davon entfiel wie immer auch auf unser Seefest, dass jedes Jahr einiges an Arbeit bedeutet. Der Teil, der von der Öffentlichkeit bewusst wahrgenommen wird, nämlich die Einsätze, beläuft sich lediglich auf 3 Prozent. Insgesamt rückten wir zu 47 Einsätzen aus.

Anschließend folgte der Bericht des Kassenführers Georg Sprengseis. Wie jedes Jahr war das Seefest wieder die größte Einnahmequelle. Jugendbetreuer Christian Rauch setzte mit seinem Vortrag fort. Er präsentierte beeindruckende Leistungen, welche unsere beiden Jugendgruppen im letzten Jahr erreichen konnten. Neben dem Bewerbswesen waren natürlich auch Leistungsabzeichen und Übungen ein Thema. Damit auch der Spaß nicht zu kurz kam, gab es diverse Freizeitaktivitäten und natürlich auch das Peterlfeuer unserer Feuerwehrjugend.

Ein Jahr der Leistungsabzeichen

Nachdem Christian Rauch seinen Bericht beendete, übergab er das Wort an Kommandant Stellvertreter Stefan Berger. Als Ausbildungsleiter waren Leistungsabzeichen, besuchte Lehrgänge und Übungen Thema seines Berichtes. Besonders hervorzuheben waren hier die Leistungsprüfungen denen sich unsere Kameradinnen und Kameraden im Bereich der Bewerbsgruppe, des Atemschutzes, der Wasserwehr und des Branddienstes stellten. Insgesamt erlangten die KameradInnen 32 Leistungsabzeichen im abgelaufenen Feuerwehrjahr. Diese Vielzahl hob auch Abschnittsfeuerwehrkommandant BR Kurt Reiter, MSc. in seiner Rede am Ende der Jahresvollversammlung hervor.

Ein weiteres großes Thema waren die Leistungen unserer Wasserwehr. Diese qualifizierten sich für den 2. Bundeswasserwehrleistungsbewerb in Ach/Salzach, wo Andreas Berger im Einer den hervorragenden 7. Rang erreichte und damit bester Oberösterreicher war.

Nun folgte noch der Bericht unseres Kommandanten Stefan Magauer. Er beleuchtete die wichtigsten Themen im vergangenen Jahr wie Digitalfunk, Heißausbildung, Schiffsführerpatent und Branddienst. Im Anschluss daran ging es weiter mit den Beförderungen und Ehrungen. Bei den Ehrungen gab es in diesem Jahr insgesamt 14 Medaillen und Urkunden für 25, 40 und 60-jährige Mitgliedschaft zu vergeben. Weiters wurden unsere 4 neuen Aktivmitglieder angelobt und die Helme übergeben. Damit waren wir aber noch nicht am Ende der Ehrungen: Für seine besonderen und langjährigen Dienste im Bereich der Jugendarbeit zeichnete man Reiter Helmut mit dem „Guten Geist“, dem Ehrenpreis des Bezirkes Urfahr-Umgebung, aus.

Schlussendlich folgten noch die Ansprachen der Ehrengäste, die die gute Zusammenarbeit mit der Feuerwehr betonten, dem Kommando dankten und alles Gute wünschten. Nach den Ansprachen wurde die Jahresvollversammlung für beendet erklärt.

Wir bedanken uns bei allen Ehrengästen für ihr kommen, sowie bei allen Kameradinnen und Kameraden für die Mitarbeit während des Jahres.

Weitere Fotos gibts auf unserer Flickr-Seite!