+43 7233 6360 12204@uu.ooelfv.at

Abschnittsfeuerwehrleistungsbewerb in Eschelberg am 18. Juni 2022: Die beiden Jugendgruppen starteten vormittags in den Disziplinen Bronze und Silber und es stand die langersehnte Übergabe der Trophäe für den Abschnittssieger 2022 an.

Start der Gruppe 2

Für die Jüngsten (Gesamtalter: 94 Jahre) unserer Feuerwehrjugend ging es vorwiegend um eines: Erfahrung, unter Wettbewerbsbedingungen zu sammeln, und die Trainingsleistung auf die Bahn zu bringen. Dies geschah auch eindrucksvoll.

Mit Bezirkskommandant Enzenhofer als interessierten Beobachter schafften die „Zwerge“ 74 Sekunden. 15 Fehlerpunkte taten nicht weh, die passieren einfach noch. Der Silberlauf hatte reinen Übungscharakter, 99 Sekunden mit 10 Fehlerpunkten standen hier zu Buche.

Im Staffellauf mit 98 bzw. 102 Sekunden waren die Zeiten jedoch passabel. Im Endklassement wurde es Rang 24 in Bronze und Rang 20 in Silber. Wäre es bereits um die Leistungsabzeichen gegangen so, hätte die Gruppe beide Wertungen erfolgreich abgeschlossen.

Nebenbei sei noch erwähnt, dass bei den Gruppen, die unter 100 Jahre Gesamtalter hatten, unsere Gruppe die 2. beste Staffellaufzeit gelaufen ist. Das zeigt, dass die Gruppe auf dem richtigen Weg ist. Die zuständigen Betreuerinnen Sarah Weißböck und Valentina Allerstorfer waren hochzufrieden mit ihrer Gruppe.

Lauf der Gruppe 1

„Schläuche sauber kuppeln, Aufpassen beim Tunnel, Nachdenken beim Hineinlaufen ins Ziel, nicht vergessen Schub aufnehmen nach dem Tunnel zu den Knoten! Auf gehts, Gemma!“ Mit diesen Worten schickte Headcoach Christian Rauch die Gruppe aufs Feld. Und sie taten es. Vorbildlich aufgewärmt von Betreuer Samuel Reiter legten sie 54 bzw. 69 Sekunden auf die Bahn noch dazu alles fehlerfrei.

„Jetzt im Staffellauf nichts anbrennen lassen“ hieß es. Sie konnten sich auf die Erfahrung von Samuel Reiter, der bei über 50 Bewerbe seine Knochen hingehalten hat verlassen, er positionierte sich mitten auf der Bahn und versorgte die Jungs und Mädl‘s mit Tipps aller Art: 84 bzw. 88 Sekunden waren die Ergebnisse, auch alles tadellos gemeistert.

Somit war man gespannt, was bei der Siegerehrung herauskommen würde. Es wurde in Bronze der hervorragende 2. und in Silber der ausgezeichnete 4. Rang. Für die jüngste Gruppe 1 aller Zeiten (Gesamtalter 112 Jahre) wurde die großartige Leistung mit der Qualifikation für den Parallelbewerb der besten 6 Gruppen des Bezirkes Realität. Am 2. Juni beim Finale wird dieser steigen.

Siegerehrung und Übergabe der Abschnittssieger Trophäe 2021

Im Rahmen der Siegerehrung wurde uns dann auch noch die Trophäe für den Abschnittssieger 2021 nachgereicht. Dies war coronabedingt damals nicht möglich.

Die vorjährige Mannschaft rund um den ehemaligen Mannschaftskapitän Sebastian Leitner war auch bei der Siegerehrung anwesend und überglücklich, haben sie doch so lange auf diesen Moment gewartet.

„Die Mannschaft hat schon jetzt alle Erwartungen übertroffen! Den Kleinen wird von den „Alten“ so viel im Training gezeigt und das mit einer Ruhe, da brauchst du als Trainer nix mehr sagen. Und beim Bewerb sind die Kleinen nicht nervös, im Gegenteil, die „scheißen“ sich nix. Megageil dieser Mannschaft zuzusehen.“ Ist der Abschlusskommentar von Headcoach Christian „Sbauky“ Rauch.

Fotos: OAW Philipp Prokesch | BFK-UU