Datum: 21. Mai 2020 
Alarmzeit: 18:30 Uhr 
Alarmierungsart: Sirenenalarm 
Dauer: 2 Stunden 17 Minuten 
Art: Brandeinsatz 
Einsatzort: Weidet 
Einsatzleiter: Stefan Weißböck 
Mannschaftsstärke: 27 
Fahrzeuge: KLF-A, MTF-A, TLF-A 4000 
Weitere Kräfte: FF-Bad Mühllacken, FF-Mühldorf, Samariterbund Feldkirchen 


Einsatzbericht:

Am Donnerstag, den 21. Mai 2020 gegen 18:30 Uhr bemerkten Kameraden der Feuerwehr Bad Mühllacken, die sich am Badesee aufhielten, eine Rauchsäule. Schnell stellte sich heraus, dass es sich um den Brand eines Holzhaufens handelt, woraufhin sie die Landeswarnzentrale informierten.

Daraufhin alarmierte uns diese gemeinsam mit der Feuerwehr Mühldorf und dem Samariterbund Feldkirchen zu dem Brand. Zwei Minuten danach entschlossen sich die KameradInnen der Feuerwehr Bad Mühllacken aufgrund freier Kapazitäten ihrerseits, überraschend dazu dem Einsatz ebenfalls beizuwohnen und unterstützten uns beim Einsatz.

Als die Feuerwehren beim Einsatzort eintrafen, brannte dieser schon stark, woraufhin sofort mittels schwerem Atemschutz von allen Seiten die Bekämpfung begann. Zeitgleich wurde von der Feuerwehr Mühldorf eine Zubringerleitung zum nahe gelegenen Badesee V aufgebaut und die beiden Tanklöschfahrzeuge gespeist. Um eine Ausbreitung auf dem angrenzenden Wald zu verhindern, wurde dieser durch weitere Strahlrohre vom Brand abgeschirmt.

Da das Rüstfahrzeug der Feuerwehr Bad Mühllacken nun ohnehin vor Ort war, wurde der Holzhaufen umgeschlichtet, um sicherzustellen, dass auch im Inneren keine Glutnester mehr vorhanden waren. Zusätzlich kontrollierte man dies mithilfe der Wärmebildkamera.

Insgesamt waren von unserer Seite 27 Personen am Einsatz beteiligt. Die Kameradinnen und Kameraden konnten nach ca. 2 Stunden wieder ins Feuerwehrhaus einrücken und die Einsatzbereitschaft wiederherstellen.

Fotos: FOTOKERSCHI / KASTNER und FF-Feldkirchen