Datum: 1. Februar 2021 
Alarmzeit: 14:45 Uhr 
Alarmierungsart: Sirenenalarm 
Dauer: 2 Stunden 15 Minuten 
Art: Technischer Einsatz 
Einsatzort: Gesamtes Einsatzgebiet 
Einsatzleiter: Stefan Magauer 
Mannschaftsstärke: 10 
Fahrzeuge: KLF-A, MTF-A, TLF-A 4000 
Weitere Kräfte: FF-Mühldorf 


Einsatzbericht:

„Kleinalarm – Müllwagen verliert Öl“ waren die Einsatzstichworte am Montag gegen 14:45 Uhr die von der Landeswarnzentrale gesendet wurden. 9 Kameraden machten sich auf den Weg zur besagten Adresse und fanden dort den Müllwagen vor. Nach Erkundung der Lage stellte man fest, dass ein Hydraulik-Schlauch, der für das Anheben der Bio-Tonnen sorgt, defekt war. Bei jedem Ausleeren einer Tonne verlor der LKW sichtliche Mengen an Hydrauliköl. Während die Mannschaft das Öl in der Brunnengasse beseitigte, teilte uns die Florian-Station mit, dass anhand von GPS-Daten die Fahrtroute nachverfolgt werden konnte und sich die Spur über das gesamte Einsatzgebiet erstreckt.

Daraufhin entschied man sich dazu die Mannschaft auf alle drei Fahrzeuge aufzuteilen und gezielt zu den genannten Straßenzügen zu fahren. Währenddessen hörten wir über Funk, dass auch das Einsatzgebiet der FF-Mühldorf betroffen ist und diese dort die Straßen säuberten. Der Aufwand war jedoch enorm, da die Ölspur nicht durchgehend durch das gesamte Einsatzgebiet verlief, sondern immer bei jedem Haus größere Flecken waren und man zwar die Route kannte, jedoch nicht bei welchen Häusern Tonnen entleert wurden.

Nach ca. 2 Stunden konnte unsere Feuerwehr wieder einrücken und die Einsatzbereitschaft herstellen. Die FF-Mühldorf war zu der Zeit noch im Einsatz.